Suchfunktion

Das Ausbildungszentrum beim Amtsgericht

Beim Amtsgericht Heidelberg ist ein Ausbildungszentrum eingerichtet. Hier wird die Ausbildung der Justizfachangestellten organisiert und koordiniert.

Ausbildungsleiterinnen:

Frau Ullrich, Tel. 06221 59-1404

sowie

Frau Putz, Tel. 06221 59-1302

 

Nähere Informationen zum Ausbildungsberuf Justizfachangestellte/-r:

erforderliche Schulbildung: mindestens Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand

 

Was machen Justizfachangestellte?

Justizfachangestellte nehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben bei Gerichten und Staatsanwaltschaften wahr. Sie sind überwiegend in Service-Einheiten in den Fachgebieten Zivilprozess, Zwangsvollstreckung, Insolvenzen, Ehe- und Familiensachen, Strafprozess, Grundbuch, Nachlass, Vormundschaft und Betreuung tätig.

Dort sind sie auch Ansprechpartner/in für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen. Sie arbeiten unmittelbar im Team mit Richtern, Rechtspflegern, Staatsanwälten und Notaren zusammen.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre und beginnt jeweils zum 1. September eines Jahres. Berufsschule und praktische Ausbildungszeiten wechseln sich hierbei ab. Die praktische Ausbildung erfolgt bei Gerichten, Staatsanwaltschaften, Notariaten und Grundbuchämtern sowie für den praxisbegleitenden Unterricht bei unserem Ausbildungszentrum.

 

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Die Ausbildungsvergütung beträgt derzeit monatlich:

  • im ersten Ausbildungsjahr 901,82 Euro,
  • im zweiten Ausbildungsjahr 955,96 Euro,
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.005,61 Euro.

Die Ausbildungsvergütung beträgt ab 01.01.2018 monatlich:



  • im ersten Ausbildungsjahr 936,82 Euro,
  • im zweiten Ausbildungsjahr 990,96 Euro,
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.040,61 Euro.

 

 

Wie bewerbe ich mich?

 

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Oberlandesgerichts Karlsruhe.

 

 

Fußleiste